Proktologie Professor Dr. Prohm, FASCRS
 




Prof. Dr. Prohm war 17 Jahre lang Chefarzt einer koloproktologischen Klinik in Wuppertal (Kliniken St. Antonius), die er im Jahre 1996 gründete und aufbaute. Im Jahre 1986 gründete Prof. Dr. Prohm eine koloproktologische Spezialpraxis in Wuppertal - Elberfeld, Gathe 70, die er im Jahre 1996, bedingt durch die Berufung auf die obige Chefaztstelle, an einen Kollegen übergab. In den folgenden Jahren erlangte die Klinik einen überregionalen Ruf und war massgeblich an der Entwicklung und Einführung neuer und moderner Verfahren in der Koloproktologie in Deutschland beteiligt. Seit Januar 2014 ist er in seiner Privatpraxis für Proktologie tätig!

Prof. Dr. Prohm lehrte an der Universität Düsseldorf und der Universität Witten Herdecke und besitzt neben der Facharztanerkennung für Chirurgie die Zusatzbezeichnung „Proktologie“ der Ärztekammer Nordrhein. 

Er war und ist weiterhin Mitglied folgender Fachgeselllschaften: 

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie, Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Visceralchirurgie, American Society of Colorectal Surgeons, Deutsche Gesellschaft für Photographie.

Er ist international und national durch zahlreiche Vorträge und wissenschaftliche Arbeiten hervorgetreten. Er habilitierte sich mit einer Arbeit zur Immuntherapie beim Dickdarmkrebs. Die Habilitationsschrift trägt den Titel:„Zur Adjuvanten Immuntherapie des Kolorektalen Karzinoms mit BCG-Vaccine“ und wurde 1990 an der Universität Witten/Herdecke eingereicht. 1996 folgte die Ernennung zum Professor. 

In der Focus-Liste (Proktologie) wurde Prof. Dr. Prohm unter den besten Ärzten aufgeführt. Dies fand seinen Niederschlag auch in der gleichnahmigen Buchpublikation.







Seit 2010 ist Prof. Dr. Prohm internationaler Fellow der Amerikanischen Gesellschaft für Kolrektalchirurgen (FASCRS). Er ist ebenso Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

Seit Januar 2014 bietet Prof. Dr. Prohm eine Spezial-Sprechstunde für Koloproktologie (Darm- und Enddarmleiden) in seiner Privatpraxis für Koloproktologie an, ab dem 14.10.2019 in der Fr.-Ebert-Str. 90.